ANFRAGE

Jedes Geschäft oder Unternehmen braucht Aussenwerbung. Dies ist deshalb unverzichtbar, weil der Unternehmer somit seinen Bekanntheitsgrad steigert und sein Laden beispielsweise auch schneller zu finden ist. Produkte, Dienstleistungen und Informationen werden in der Außenwerbung weiter getragen und so im Unterbewusstsein seiner Betrachter verankert.

Doch wo und wie darf Aussenwerbung eigentlich stattfinden?

Es gibt Regeln. Denn natürlich darf man nicht allerorts und überall seine Plakate, Banner oder ähnliches aufstellen und hinhängen. Selbst am eigenen Ladengeschäft oder Gebäude gibt es Auflagen.

Im Wesentlichen ist das Anbringen von Werbeanlagen über die Bayrische Bauordnung und in Einzelfällen auch über das Denkmalschutzgesetz geregelt. Leider sind hierzu Ausnahmeverordnungen und Sonderregelungen in großer Vielzahl vorhanden und somit fühlt sich ein Laie wie im Dickicht eines wirren Dschungels. Wo, wie darf ich was? Nicht so einfach raus zu finden…

Wir von der Firma ImagePartner raten darum: Lassen Sie sich von uns beraten – wir kennen uns aus und können Ihnen alle wichtigen Gesetze/Fragen und Verordnungen mitteilen.

Außerdem können Sie bei uns auch Ihre gesamte Außenwerbung ordern. Wir liefern Ihnen Banner, Plakate, Schilder, Fahnen und mehr. Alles hochwertig und brillant im digitalen Druckverfahren gestaltet. Auch bei der Montage stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Egal wie hoch oder kompliziert die Anbringung ist – profitieren Sie auch hier von unserem Knowhow nebst jahrelanger Erfahrung…

Werbetipp von ImagePartner: Sie planen eine Ladeneröffnung? Wir raten demgemäß kümmern Sie sich frühzeitig um die benötigten Werbemittel. Denn möchten Sie beispielsweise ein Werbeschild aufstellen, dass im Boden verankert ist, brauchen Sie auch hierfür eine Baugenehmigung. Doch leider braucht es oftmals ein bisschen Zeit bis so eine Genehmigung dann seitens der Behörden erteilt ist. Außerdem wichtig: Alle benötigten Unterlagen müssen korrekt ausgefüllt und vollständig eingereicht werden. Ein übergehen der Baugenehmigung ist übrigens nicht zu empfehlen, denn es drohen im Zweifelsfall hohe Bußgelder. Kein guter Start für Ihren neue Ladeneröffnung, oder?

Beitrag teilen auf: