ANFRAGE

Stoffdrucke für Werbung gibt es zuhauf. Überwiegend werden diese im Innenbereich verwendet – man findet Sie in Leuchtkästen, auf Raumteilern, Deckenhängern, auf Bannern und Fahnen. Beispielsweise auf Messen sieht man Stoffdrucke für Werbung so gut wie an jedem Stand.

Stoffdrucke für Werbung

ImagePartner bedruckt Ihren Stoff digital und somit in einer höchst brillanten Farbqualität. Motive, Grafiken und Logos – durchscheinend oder blickdicht – wir liefern Ihnen individuell auf Sie abgestimmt was Sie möchten. Auch im Großformat. Bis zu 5 Meter Breite. Sie benötigen es noch größer? Kein Problem, denn die Stoffbahnen können problemlos aneinander genäht werden.

Stoffdrucke Werbung – wir empfehlen:

Stressfreie Umsetzung und Montage

Beauftragen Sie bei ImagePartner Stoffdrucke für Werbung garantieren wir Ihnen einen reibungslosen Projektverlauf. Denn wir haben stets ein offenes Ohr für Sie. Und, auf Wunsch mitsamt der Montage. Für die Anbringung stehen Ihnen echte Experten zur Seite die gut ausgerüstet mit Leitern, Rollgerüsten oder Arbeitsbühnen dafür sorgen, dass Ihre Werbung fachgerecht an Ort und Stelle kommt. Wir versprechen, Ihr Auftrag ist bei uns in den besten Händen!

Geschichtliches: Stoffdrucke wie es einst begann

Schon etwa 1000 Jahre vor Christus haben die Menschen im fernen Osten Stoffe veredelt. Als Arbeitsmittel dienten damals handgeschnitzte Holzstempel. Diese wurden mit Farben und Wachs auf das Stoffgewebe aufgedruckt. Das, so sagt man, war der Anfang des Textildrucks. Doch erst im 17. Jahrhundert schaffte es der Stoffdruck dann nach Europa, bedingt durch die Seefahrt. In der Textilstadt Augsburg entstand im Jahre 1720 dann die erste Kattundruckerei. Dies bezeichnet das Bedrucken von Baumwollstoff auch Cotton genannt. Der Beruf des Textildruckers erforderte zu der damaligen Zeit eine sehr hohes handwerkliches Geschick, Geduld und vor allem Genauigkeit. Erst im Jahre 1960 wurde übrigens der industrielle Textildruck erfunden. Davor gab es  die aufwändigen Jaquard-Stickereien.

Erst Anfang der 1980er Jahre wurde der Stoffdruck auch nach und nach in der Werbung eingesetzt. Heute geht der Trend  hin zum schadstofffreien Bedrucken von Textilien. Denn das ist deutlich umweltverträglicher.

Tipp von ImagePartner: Wer sich für die Geschichte der Stoffdrucke interessiert, sollte einmal einen Ausflug ins Stoffdruckmuseum in Mühlhausen im Elsass unternehmen!

 

 

 

 

Beitrag teilen auf: